Abfallkörbe mit Solarstrom

©neustadt-ticker

Abfallkörbe mit Solarstrom
Eine solarbetriebene Presse verdichtet den Müll auf 1/7 des ursprünglichen Volumens. Damit werden die Entleerungsintervalle verlängert. Für eine sauberere, gesündere und grünere Umwelt.
Anwendung soll die Solarmülltonne auf öffentlichen Plätzen und Straßen finden, sie soll die gewöhnlichen Abfallkübel ersetzen. Diese werden nämlich von den Mitarbeitern des Bauhofes 1 x pro Woche in einer vorgegebenen Route abgefahren und entleert. Werden diese „normalen“ Abfallkübel durch die Solarmülltonne ersetzt, kann das Entleerintervall erheblich verlängert werden.
Als weltweit erstes und einziges nur mit Solarenergie betriebenes Verdichtungssystem ist die Solarmülltonne sicher zukunftsweisend. Sie kann das Siebenfache der Kapazität einer normalen Mülltonne aufnehmen. Dadurch senken sich die Abholungskosten, Emissionen und Treibstoffkosten – alles für eine gesündere Umwelt. Obwohl die Solarmülltonne ein Abfallverdichter ist, ist sie kein Energiefresser, da ausschließlich Sonnenenergie verwendet wird.
Durch das geschlossene Design (im Gegensatz zu den normalen, offenen Abfalleimern auf den Straßen) wird auch verstreuter Müll, Schmutz und Staub vermieden. Weniger Schmutz, weniger Emissionen, weniger Kosten.

Roman Fischer

 
1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.