Im Workshop wurden einerseits verschiedene Innovationen, Megatrends, ‚LEADER‘ und der ‚Weinviertler Ideenpool‘ vorgestellt und andererseits mittels verschiedener Kreativitätstechnicken (Brainstorming, 6-3-5 Methode, Reizwortanalyse) die Diplomarbeitsthemen der Schüler und LEADER relevante Themen u.a.’Dorfleben – Was könnte man jungen Leuten bieten, damit sie im Dorf bleiben/leben wollen?‘ oder ‚Regionale Lebensmittel – Wie bringt man Konsumenten dazu regionale Lebensmittel/Produkte zu kaufen?‘ bearbeitet. Dabei war viel Einfallsreichtum und Kreativität gefragt um möglichst viele neue Ideen für unsere Region abzuholen. Es war ein erfolgreicher Workshop bei dem an die 500 Ideen gesammelt werden konnten. Am Ende wurde noch gemeinsam die Idee eines Schülers ein ‚Hollabrunner Schulfest‘ zu organisieren auf der ‚Weinviertler Ideenpool Plattform‘ eingetragen.

Rückblickend möchten wir noch darauf hinweisen, dass am 31.01.2019 auch ein Ideenworkshop in der HLT Retz stattgefunden hat. Bei dem Themen wie z.B. „Angebote der anderen Art für den Städtetourismus Retz“, „Wie kann man Kindern Kochen näherbringen?“ oder „Regionsbewusstsein Weinviertel – Möglichkeiten zur Vermittlung“ aufgegriffen wurden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.