Das Mitfahrerbankerl ist eine mit Destination gekennzeichnete Bank, je nach Ortsgröße an einer oder mehreren Stellen im Ort aufgestellt. Wer dort sitzt, will (in den nächsten Ort mit Einkaufsmöglichkeit und Ärzten) mitgenommen werden. Dieses sehr niederschwellige Projekt braucht außer ein paar Unterstützungen wie Berichten in den Lokalzeitungen um bekannt zu werden und ein paar (kleinen) Bankerln eigentlich nichts außer den Willen zur Nachbarschaftshilfe.

 
5 Kommentare
  1. Dolores Wally sagte:

    GENIALE Idee! Außer Eigeninitiative braucht es eigentlich nichts! Schön, dass es noch Ideen gibt, wo nicht das Geld im Vordergrund steht! Vielen Dank!

    Antworten
  2. Franz Huber sagte:

    Grundsätzlich finde ich es eine gute Idee. Wenn ich aber bei uns schau, wieviele Leute eigentlich tagsüber im Dorf sind, sitzt der/die Person lange, bis sie jemand mitnimmt.

    Antworten
    • Dolores Wally sagte:

      Das stimmt, dennoch glaube ich, dass sich – wenn erst im Bewusstsein der Bevölkerung verankert – gute Zeiten herauskristallisieren werden, wo man Chancen hat, mitgenommen zu werden ;-))

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.